Artikel mit dem Tag "Räuchern"



Pflanzennews · 18. November 2019
Der Lorbeerbaum kann eine Wuchshöhe bis zu 12 Meter erreichen. Seine dunkelgrünen glänzenden Blätter sind kurzgestielt. Die Blüte ist weiß-gelblich bis grün. Er hat kleine schwarze Beeren, die eiförmig sind. Die Pflanze ist schwach giftig! Sein botanischer Name: Laurus nobilis.

Pflanzennews · 18. August 2019
Das getrocknete Kraut des Basilikums lässt sich gut einzeln, aber auch in einer Drachen-Mischung verwenden, wobei er ein sehr intensives, dennoch ein wohltuendes Aroma verbreitet, dass fast umgehend Sympathie zwischen Menschen hervorbringt. Das Basilikum gehört zu den Räuchermitteln der Liebe und man sagt ihm sogar nach ....

Pflanzennews · 18. August 2019
Der Ginkgo ist der älteste Baum auf Erden, daher wird er auch oft lebendes Fossil genannt. Dank der Mönche die den Baum über Jahrhunderte in ihre Klöster kultiviert haben, ist er uns bis heute erhalten geblieben. Daher wussten die Mönche natürlich auch um dessen Heilkraft bestens Bescheid. Die chinesischen Mönche nahmen die Zweihäusigkeit der Pflanze zum Anlass das Sinnbild des Yin und Yang, des weiblichen und des männlichen Prinzips, des Tages und der Nacht, des Freud und des Leides ...

Pflanzennews · 29. Mai 2019
Räuchern mit Cistrose/Zistrose/Labdanum Anderer Name: Cistrose, Cystus, Griechische Bergrose; Lack Zistrose, Ladan, Ladanum, Sonnenröschen, Felsenrose Vorkommen: Europa – Deutschland, Frankreich; Mittelmeergebiet Aussehen: Die Zistrose kann eine Wuchshöhe bis zu 1,30 Meter erreichen. Der starkverzweigte Busch hat gegenständige Blätter, die etwas eiförmig sind. Die Blüten können die Farbe weiß, rosa, rot oder dunkelrot haben und sitzen in Dolden. Das Harz wird auf den Blättern...

Nordische Götter · 14. Februar 2019
Bereits im Januar sah ich die wunderschöne Schneerose ( Nieswurz) blühen. Mittlerweile ist sie auch in meinem Garten zur Schönheit erwacht und immer wieder muss ich bei ihrem Anblick an so manch herzzerreißende Geschichte denken.

Pflanzennews · 21. September 2018
Bereits in den früheren Jahrhunderten war die Beere sehr begehrt. So nahm sich Dschingis Kahn die Wildfrucht auf seinen Eroberungszügen mit. Seine Männer wurden damit eingerieben, um sie widerstandsfähiger zu machen, was zudem die Wirkung hatte, dass es bei Verletzungen gleich desinfizierte und entzündungshemmend wirkte.

Pflanzennews · 11. Juli 2018
Dieses mächtige Räucherkraut ist eine starke Ritualpflanze. Schon vor 70.000 Jahren gaben die Menschen den Beifuß als Grabbeigabe zu ihren Toten. Im Mittelalter, als viele Verbrennungen auf den Scheiterhaufen stattfanden, gaben sie Beifussbüschel hinzu.

Pflanzennews · 28. Mai 2018
Das Kraut, welches auch oft Zinnkraut genannt wird sieht man gerade an vielen Wegen stehen.

Pflanzennews · 09. Mai 2018
Der Flieder steht als Blumensymbol für eine romantische unschuldige Liebe.

Pflanzennews · 29. April 2018
Vom 30. April zum 1. Mai wird Beltane oder die Walpurgisnacht gefeiert.