· 

Schlüsselblume


Die echte Primula veris ist die Erste im Frühling und steht sogar unter Naturschutz. Die Schlüsselblume dürfen Sie pflücken, dennoch müssen die Wurzeln in der Erde verbleiben.

 

Die nordische Göttin Ostara wechselt sich im zeitigen Frühjahr mit der Göttin Skadi ab und streichelt die Schlüsselblume wach. Manchmal erblüht sie schon so zeitig, dass sich nochmals Schnee auf sie nieder legt. Ihr zartes Gelb bringt Hoffnung, das erste wärmende Licht und ihre Blüten strahlen direkt in unser Herz und machen uns fröhlich.

 

Die Blüten und Blätter der Schlüsselblume können in einem Tee verwendet werden. Dabei wirkt die Pflanze sehr schleimlösend und ist daher hilfreich bei hartnäckigem Husten.

 

 

Da die Pflanze trotz ihrer Schönheit leicht giftig ist können Nebenwirkungen bei einer Überdosierung auftreten, wie Magenschmerzen, Übelkeit, Durchfall und Erbrechen. Schwangere und Stillende sollten die Einnahme der Schlüsselblume meiden.

 

Die Schlüsselblume findet ihr im Buch:

"Heilkräftiger Tee aus dem Reich der Urpflanzenwelt"

© by Haideé Zindler



Passende Rezepte gesucht?

 

Über 1700 verschiedene Rezepte findest du in diesem Buch:


Was nicht nur Kräuterhexen wissen sollten -> hier in diesem Shop