Thymianöl

Legen Sie frische Zweige vom Thymian in eine weithalsige Flasche und gießen Olivenöl darüber. 4 Wochen stehen lassen an einem hellen Ort. danach abfiltern und in eine dunkle Flasche füllen, kühl stellen.

 

Das Öl wirkt verdauungsfördernd, entkrampfend und appetitanregend. Es hat eine schleimlösende Wirkung. Daher kann es gut zum Einreiben oder Inhallieren benutzt werden bei Bronchitis, Husten, Kehlkopfentzündung, Sinusitis, Halsschmerzen und Mandelentzündung.

 

 

Rosmarinöl

Legen Sie 2-3 frische Zweige vom Rosmarin in eine weithalsige Flasche und übergießen diese mit Olivenöl. Stellen Sie die Flasche für 4 Wochen an einen hellen, warmen Ort. Danach seihen Sie dies ab und füllen das Öl in eine dunkle Flasche. Lager Sie das Öl dunkel und kühl.

 

Das Öl wirkt erfrischend, anregend, wärmend und durchblutungsfördernd. Es kann zur Massage eingesetzt werden. Auch bei Kopfschmerzen hilft eine Einreibung.

 

Pfefferminze - Dostöl

Nehmen Sie frische Pfefferminze und frischen Dost und legen diese in eine weithalsige Flasche. Darüber gießen Sie Olivenöl. Lassen Sie die Mischung 2 Wochen warm-sonnig stehen und seihen diese dann ab. Füllen Sie das Öl in dunkle Flaschen und stellen diese kühl.

 

Dieses Öl hilft Ihnen zu entspannen und Kopfschmerzen loszulassen. Massieren Sie dazu die Schläfen mit etwas Öl ein.

Dost/Oreganoöl

Nehmen Sie frische Blätter vom Dost/Oregano und legen diese in eine weithalsige Flasche. Übergießen Sie die Blätter mit Sonnenblumenöl. 4 Wochen lang ruht das Öl an einen hellen, warmen Ort. Erst dann kann es abgefiltert werden und umgefüllt in eine dunkle Flasche.

 

Nehmen Sie ein Leintuch und träufeln etwas vom Öl hinauf. Legen Sie dieses auf Ihre Stirn. Es wird Ihnen helfen sich besser zu entspannen.

Alle Öle sind natürlich auch in der Küche zu gebrauchen. Ob bei Salaten, ob beim Fisch oder anderen Speisen, wo das jeweilige Kraut erwünscht wird.