Tannentinktur & Fichtentinktur

frische Tannenspitzen (Fichtenspitzen), Wodka 40%igen, Gläser

 

Sammeln Sie frische Tannenspitzen und säubern Sie diese etwas. Sie brauchen soviel, wie Sie in Gläsern ansetzen möchten. Je nach Glas ist die Menge unterschiedlich.

Füllen Sie die sauberen Gläser mit den Tannenspitzen (Fichtenspitzen) bis sie voll sind und gießen darüber den Alkohol, bis alles bedeckt ist. Verschließen Sie die Gläser gut und stellen diese für 3 Wochen an einen sonnigen, warmen Ort auf der Fensterbank. Täglich schütteln.

Nach 3 Wochen können Sie nun den Inhalt über ein Sieb abgießen. Hier reicht ein Sieb aus, da der Ansatz ziemlich groß ist und nicht gefiltert werden muss. Es riecht extrem nach Nadelwald.

Gießen Sie die aufgefangene Tinktur in dunklen Flaschen und stellen Sie diese an einen dunklen, kühlen Ort. Wenn Sie gleich etwas benutzen wollen, kann es auch mal ein helles Glas sein, weil es ja schnell verbraucht wird.

Nutzen Sie die entstandene Tannenspitzentinktur (Fichtenspitrzentinktur) äußerlich für Einreibungen. Sie mildert die Schmerzen bei zu starken Verkrampfungen in den bestimmten Bereichen.

Muskelschmerzen, Hexenschuss, Ischias, Rheuma, Gelenkbeschwerden

Alle Bilder Copyright by Haideé Zindler.